Lokaler Aktionsplan für Vielfalt in Pößneck 2008

Einen großen Handlungsspielraum für Aktionen gegen Rechtsextremismus und für Projekte zur weiteren Entwicklung von demokratischen Einstellungen und Strukturen haben wir seit 2007 durch den Lokale Aktionsplan für „Vielfalt in Pößneck“.

Im Jahr 2008 wurden aus Bundesmitteln 145.000,00 Euro für den Lokalen Aktionsplan für „Vielfalt in Pößneck“ zur Verfügung gestellt. Lokale Aktionspläne sollen die kommunale Verantwortung bei der Stärkung der Demokratieentwicklung und zur Abwehr des Rechtsextremismus in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen unterstützen. In Thüringen gibt es 10 und bundesweit 90 Lokale Aktionspläne.

Die Stadt Pößneck trägt mit dem Lokalen Aktionsplan eine große Verpflichtung, in dem sie gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Vereinen und Verbänden, der Wirtschaft, der Schulen und der Politik Konzepte und Strategien für die weitere Entwicklung von Demokratie und zur Zurückweisung von rechtsextremistischen Tendenzen entwirft.

Die Umsetzung der Ziele und Inhalte geschieht durch Einzelprojekte und Netzwerkarbeit. Insgesamt wurden im Jahr 2008 durch den LAP Pößneck 21 Einzelprojekte gefördert.

Einige Beispiele für Einzelprojekte:

Mobiles Team

Stolpersteine

Fest der Völkerverständigung in Kleindembach

bunt ist power

Französisch-deutsche Begegnung

Das Projekt „Courage“ des VfB 09