Demokratiekonferenz 2018

„Demokratie3 – drei Themen, drei Termine, drei Locations“

Die Demokratiekonferenz 2018 der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis

 

Im Zeitraum zwischen dem 18.09.2018 und dem 26.09.2018 fanden in Schleiz, Bad Lobenstein und Pößneck die drei Veranstaltungen der diesjährigen Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis statt.

 

Startschuss waren die zwei Filmvorführungen des Dokumentarfilms „Neben den Gleisen“ im Kino im Hörsaal in Schleiz.

45 Kinder und Jugendliche und ihre 5 Betreuer*innen sahen die Vorstellung am Vormittag und diskutierten anschließend untereinander und mit dem Regieassistenten und Kameramann Michael Kockott. Am Abend sahen knapp 20 Gäste den Film und beteiligten sich ebenso rege an der anschließenden Diskussion.

Am Folgetag kamen 60 Gäste zum Vortrag von Prof. Dr. Dreyer, der sehr kurzfristig für den erkrankten Dr. Gerber einsprang. Herr Prof. Dr. Dreyer referierte zu möglichen Parallelen zwischen den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Weimarer Republik und der heutigen Zeit. Dieses Thema griffen Frau Dr. Hetmank-Breitenstein, Herr Prof. Dr. Greiling, (beide FSU Jena), Frau Scherf-Michel (Kommunalpolitikerin), Herr Gruhner und Herr Kalich (beide MdL) unter der Leitung von Herr Dr. Haak in der Rolle des Moderators in der anschließenden Diskussion wieder auf. Auch hier waren 40 Kinder und Jugendliche vertreten, die interessiert und kritisch die anschließende Diskussion mitgestalteten.

Am 26.09.2018 folgte das abschließende Barcamp, bei dem sich über 30 Kinder und Jugendliche über viele Stunden zu Themen wie Politische Bildung, Mobbing an Schulen, Umgang mit Rassismus u.v.m. intensiv auseinandersetzten. Es wurde konzentriert gearbeitet in einer, den Wünschen der Jugendlichen entsprechenden Atmosphäre im Gebäude des PaF e.V. in Pößneck.

Teils wurden hier sogar bereits konkrete Absprachen unter den Teilnehmer*innen getroffen, wie z.B. ein Müllsammeltag in Pößneck. Ein hervorragendes arabisches Buffet gab der Mittagspause das nötige Tuning.

Somit befassten sich bei diesen drei Veranstaltungen knapp 120 Schüler*innen sowie einige wenige zivilgesellschaftliche Akteure und Verwaltungsmitarbeiter intensiv mit der aktuellen Situation im Landkreis und ihren Visionen zur Zukunft ihrer Region.

Nun gilt es die etwa 100 Feedbackbögen und die zahlreichen Rückmeldungen via Beteiligungsangebote auszuwerten und die weitere Arbeit der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis einfließen zu lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.