Handlungskonzept

Was ist die Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis?

Durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und das Thüringer Landesprogramm „Denk Bunt“ wird der Saale-Orla-Kreis beim Aufbau eines regionalen Bündnisses gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit unterstützt.

In der „Partnerschaft für Demokratie“ kommen die Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus Vereinen und Verbänden – von Kirchen bis hin zu bürgerschaftlich Engagierten – zusammen.

Was ist das Anliegen der Partnerschaft für Demokratie?

Wir wollen eine demokratische Kultur im Saale-Orla-Kreis, an der sich möglichst viele Vereine, Verbände, Initiativen und Menschen beteiligen. Denn Demokratie funktioniert nicht, wenn keiner mitmacht.

Deshalb fördern wir Projekte, die zum Mitgestalten, Mitdenken, Mitanpacken und Hinschauen anregen. Dabei steht vor allem die Teilhabe an der Gestaltung unserer demokratischen Gesellschaft im Mittelpunkt – denn jeder kann unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft etwas dazu beitragen.

Der Saale-Orla-Kreis hat trotz ländlicher Struktur und  demografischem Wandel viele Akteure, die sich für eine lebendige demokratische Kultur einsetzen. Diese bestehenden Strukturen sollen beständig ausgebaut und auch neue Netzwerke geschaffen werden.

Das Handlungskonzept für das laufende Förderjahr finden Sie hier .